Bill Gates und die WHO stürzen Afrika ins Elend

Aktualisiert: Mai 18

von Daniel Regli, 14. Mai 2020


Über 10 Millionen Tote prophezeite Bill Gates dem Kontinent Afrika, wenn angesichts der drohenden Corona-Pandemie nicht rasch gehandelt werde. Fast zwei Monate später sind es knapp über 1'600 Todesfälle!

(Tages-Anzeiger 02.05.20, S. 6)


Natürlich sind afrikanische Regierungen den Panikfantasien des WHO-Financiers und Microsoft-Milliardärs erlegen. Wer will schon auf Geld aus dem Westen und auf die "Segnungen" der WHO verzichten?! Und so wurden afrikanische Lockdowns radikal verfügt. Über Millionen von Armen und Ärmsten wurden Massnahmen verfügt. Genau wie im Riesenreich Indien, wo Millionen Wanderarbeiter nach Hause geschickt wurden. Die Tragödien, die sich nun abspielen, werden in keiner Corona-Statistik erscheinen. Die Toten durch Mangelernährung, Tragödien, Suizide und Gewalt werden nicht gezählt.


Darum erzählen wir Ihnen hier die Geschichte von 5 Corona-Toten. Die Familie sollte in Bill Gates Villa zumindest eine Gedenktafel erhalten. Wie viele solcher Tafeln würde es wohl geben, Bill and Melinda? Eure Villa wäre kaum genügend gross.


Aus dem Umfeld der Good Hope Schule in Juba, Südsudan, berichtet der Schweizer Peter Wettstein in idea-Spektrum 19.2020, am 06.05.20, S. 21: "Viele Familien verdienen gerade mal so viel am Tag, wie sie für das Essen brauchen. Sie waren schon immer arm. Aber jetzt fallen die Taglöhnerjobs weg. Unsicherheit und Angst gehen um. Ich könnte Ihnen eine dramatische Geschichte erzählen... Ein Elternpaar geht morgens aus dem Haus. Die drei Kinder bleiben zurück. Als sie im Haus nichts zu essen finden, gehen sie fischen. Bei ihrer Rückkehr finden die Eltern das Haus leer. Unten am Fluss finden sie die Kleider und Schuhe der Kinder. Eine hektische Suchaktion beginnt. Sogar Taucher helfen mit. Nach zwei Stunden werden die Kinder tot geborgen. Sie sind ertrunken. Verzweifelt eilen die Eltern nach Hause. Dort nehmen sich beide das Leben."


Wer trägt nun die Schuld für diese Tragödie?


Welches irdische Gericht wird Bill Gates und die WHO eventuell eines Tages zur Verantwortung ziehen für die fatalen Prognosen? Kein gerechter Richter wird es Gates glauben, dass es der gehorsame Lockdown afrikanischer Regierungen gewesen sei, der die Opferzahlen von 10 Millionen auf 1'600 runtergedrückt habe. Bill kann ja nicht die ganze Welt allezeit für dumm verkaufen. Gates wird schlicht und einfach dazu stehen müssen, dass er auf Grund seiner globalen Impfpläne Afrika und möglichst die ganze Welt in Angst und Schrecken versetzt. Es sind ernste Zeiten, Bill. You can't win! Und die Verantwortung lässt sich nicht abschütteln. Mit allen Anwälten, korrupten Politikern und käuflichen Virologen der Welt nicht! Verlass Deine abschüssige Bahn und werde zum Diener der Völker! Zum Diener der Geringsten!


Bitte teilen Sie diesen Artikel gleich hier auf Facebook, Twitter, LinkedIn oder kopieren Sie den Link ⬇️

298 Ansichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Youtube

© 2020 BÜRGERFORUM SCHWEIZ. | Impressum